Kunstprojekt Krafttiere

 

Marea und Samera aus der Künstlergruppe für Flüchtlinge mit ihren Krafttierkarten

Das Kunstwerk ist Ausdruck einer Bildsprache, die sich fragmentarisch in Metaphern und Symbolen zeigt. Ubiquitäre oft auch archetypische Symbole finden sich in Tieren. Sie tauchen in Mythen, Sagen und Geschichten auf, auch als Wappen von Städten (Berliner Bär) und Ländern (Bundesadler) sowie in Religionen (Fisch im Christentum)  haben sie eine symbolische Bedeutung. Kinder haben ihre Lieblingskuscheltiere und auch sonst haben viele Menschen ein oder mehrere Tiere, zu denen sie sich emotional hingezogen fühlen. Nicht zuletzt Haustiere nehmen eine sehr bedeutende Rolle im Alltag von Menschen ein. Krafttiere stammen aus der schamanischen Tradition. Sie haben im Schamanismus eine ähnliche Bedeutung wie im Christentum die Schutzengel. Sie gelten als Begleiter des Menschen, die im Leben und in besonders herausfordernden Situationen körperlich, seelisch und spirituell zur Seite stehen.  Krafttiere haben den Wesenszug eines machtvollen und engagierten Verbündeten. Sie beschützen und behüten den Menschen, sind stille Helfer im Hintergrund. Auch ohne einen schamanischen Glauben an Krafttiere helfen diese inneren Bilder Ressourcen zu wecken und Blockaden abzubauen. Für jedes Tier finden sich bestimmte Zuschreibungen, mit denen wir in Resonanz gehen. Auch die Stärken, Schwächen und Eigenschaften des Krafttieres sind uns hilfreiche Wegweiser. Ein Krafttierbild regt die Imagination an und stellt Kontakt zur psychisch-seelischen Welt des Menschen her.  Es wird zum symbolischen Bedeutungsträger und weckt die Intuition. Dabei geht es nicht um allgemeingültige Zuschreibungen, sondern um individuelle Resonanzen. Oft decken sich diese gerade in Bezug auf Tiersymbole mir einer archetypischen Essenz.

Krafttier-Bilder erzählen von inneren Wahrheiten, sie machen sichtbar, welche Potentiale, Kräfte, Energien und Themen uns und die reflexive Welt gerade bewegen.

In unserem Krafttier-Projet, an dem verschiedene Menschen und Gruppen beteiligt sind, lassen wir uns von der Idee der Krafttiere inspirieren. Freuen Sie sich auf weitere Bilder, der Krafttierzoo wächst täglich!

Aktiv am Projekt beteiligt ist die Künstlergruppe für Flüchtlinge in Harburg. Infos www.heimat-harburg.de. Gefördert von: »Freiräume!« Fonds für kulturelle Projekte mit Geflüchteten.

Ulrike Hinrichs, intermediale Kunsttherapeutin M.A., mehr Infos www.lösungskunst.com

Unser 55 Krafttier-Kartenset ist in Kürze für EUR 16,90 über meinspiel.de erhältlich, die Krafttier-Karten sind in einem ehrenamtlichen Flüchtlingsprojekt von Ulrike Hinrichs und Kerstin Nagel-Stein entstanden, EUR 5,00 gehen als Spende an die Lawaetz Stiftung meinspiel.de, mehr Infos unter Karten

Dazu die passenden Taschen der Flüchtlingsgruppe „Komm, wir nähen“