Marea und Samera aus der Künstlergruppe für Flüchtlinge mit ihren Krafttierkarten

 

Kunstprojekt Krafttiere

Tieren tauchen in Mythen, Sagen und Geschichten auf, auch als Wappen von Städten und Ländern  sowie in Religionen haben sie eine symbolische Bedeutung. Kinder haben ihre Lieblingskuscheltiere und auch sonst haben viele Menschen ein oder mehrere Tiere, zu denen sie sich emotional hingezogen fühlen. Nicht zuletzt Haustiere nehmen eine sehr bedeutende Rolle im Alltag von Menschen ein. Krafttiere stammen aus der schamanischen Tradition.  Sie gelten als Begleiter des Menschen, die im Leben und in besonders herausfordernden Situationen körperlich, seelisch und spirituell zur Seite stehen.  Auch ohne einen schamanischen Glauben an Krafttiere helfen diese inneren Bilder Ressourcen zu wecken und Blockaden abzubauen. Für jedes Tier finden sich bestimmte Zuschreibungen, mit denen wir in Resonanz gehen. Auch die Stärken, Schwächen und Eigenschaften des Krafttieres sind uns hilfreiche Wegweiser. Ein Krafttierbild regt die Imagination an und stellt Kontakt zur psychisch-seelischen Welt des Menschen her.  Es wird zum symbolischen Bedeutungsträger und weckt die Intuition. Dabei geht es nicht um allgemeingültige Zuschreibungen, sondern um individuelle Resonanzen. Oft decken sich diese gerade in Bezug auf Tiersymbole mit einer archetypischen Essenz.

Krafttier-Bilder erzählen von inneren Wahrheiten, sie machen sichtbar, welche Potentiale, Kräfte, Energien und Themen uns und die reflexive Welt gerade bewegen.

Aus dem Krafttier-Projet, an dem die von Ulrike Hinrichs geleitete Künstlergruppe für Flüchtlige mitgewirkt hat, ist ein Kartenset mit 55 Kraftterkarten entstanden.

Künstlergruppe für Flüchtlinge gefördert vom Hamburger Integrationsfond.

Ulrike Hinrichs, intermediale Kunsttherapeutin M.A., mehr Infos www.lösungskunst.com

.

Unser 55 Krafttier-Kartenset ist für EUR 16,90 über meinspiel.de erhältlich, die Krafttier-Karten sind in einem ehrenamtlichen Flüchtlingsprojekt von Ulrike Hinrichs und Kerstin Nagel-Stein entstanden. Wir verdienen kein Geld damit, EUR 5,00 gehen als Spende an die Lawaetz Stiftung meinspiel.de, der Rest sind Kosten für den Online Anbieter,  mehr Infos unter Karten

Dazu die passenden Taschen der Flüchtlingsgruppe „Komm, wir nähen“